Digitalaward.21

Digitale Strategieberatung für den Mittelstand

Digital-Wettbewerb „Digitale Strategieberatung für den Mittelstand“

Für Unternehmen in der Region Bayreuth und im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge

Bis zu zehn Unternehmen haben die Chance, eine vierstündige Beratungsleistung zu gewinnen

Die Corona-Pandemie hat bewiesen, dass digitale Lösungen immer stärker an Bedeutung gewinnen und kreative Ideen unter Verwendung modernster Medien gefragt sind. Dies fordert viele kleine und mittlere Firmen auch in unserer Region heraus, neue Wege zu beschreiten. Wie verwandelt man kreative Ideen in digitale Anwendungen und hebt mit neuen Ansätzen Kundenbeziehungen auf eine ganz neue Ebene? Wie baut man ein digitales Geschäft auf? Da es vielfältige Möglichkeiten gibt, kann es bei der Umsetzung schnell unübersichtlich werden. Häufig bleibt die digitale Transformation auf der Strecke.

Der Wettbewerb „Digitale Strategieberatung für den Mittelstand“ informiert UnternehmerInnen im Landkreis Bayreuth, der Stadt Bayreuth und dem Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge über die Möglichkeiten, sich zukunftssicherer aufzustellen.

Die Vernetzung mit jungen Medien- und Digitalspezialisten aus der Region schafft für die Unternehmen neue Impulse und optimierte Lösungen auf kurzen Wegen.

Die Schirmherren für den Digitalaward21

Landrat

Peter
Berek

Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge

„Mit dem SmartLab geht der Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge in die Vorreiterrolle: Ländlicher Raum kann Innovation mindestens so gut wie die Städte. Unsere jungen Digitalunternehmen sind dabei ein wichtiges Potenzial. Mit dem Digitalisierungswettbewerb unterstützen wir die
regionale Wirtschaft, am Ball zu bleiben und auch in der Zukunft unsere Region mitzugestalten.“

Landrat

Florian
Wiedemann

Landkreis Bayreuth

„Wir werden heute und in Zukunft Vieles nur erreichen, wenn wir es gemeinsam angehen. Das gilt auch für die Zusammenarbeit zwischen unseren Unternehmen und den Neugründern in unserer Region. Diese auf ihrem Weg zu begleiten, zu fördern und zu unterstützen ist Kernaufgabe unserer Wirtschaftsförderung, welche für mich persönlich eine Herzensangelegenheit ist.“

Oberbürgermeister

Thomas
Ebersberger

Stadt Bayreuth

„Die Sichtbarkeit in der digitalen Welt wird für alle Unternehmen immer wichtiger, nicht jedes mittelständische Unternehmen hat hierfür schon eine passende digitale Strategie. Warum bei deren Entwicklung nicht mit jungen Unternehmen vor Ort zusammenarbeiten? Die Idee des Digital Award unterstützt sowohl unsere jungen Medien- und Digitalspezialisten als auch den regionalen Mittelstand, beides liegt mir sehr am Herzen.“

  • Wie funktioniert der Wettbewerb?

    Teilnehmen können Start-Ups, die im Bereich Digitalisierung tätig sind, sowie mittelständische Unternehmen aller Branchen mit einem konkreten Digitalisierungsbedarf. Die Bewerbung erfolgt in zwei Stufen. Die aufeinander folgenden Schritte des gesamten Wettbewerbs sind unten stehend detailliert aufgeführt.

    Eine Jury entscheidet, welche Unternehmen eine Beratungsleitung von vier Stunden gewinnen. Anschließend wird zwischen Unternehmen und Start-Up, die gut zueinander passen, gematchet. Es können bis zu zehn Tandems zum Zug kommen.

    Die teilnehmenden Unternehmen erhalten einen halbtägigen Beratungsworkshop, in dem sie gemeinsam mit dem ausgewählten Start-Ups aus dem Medien- und Digitalbereich erarbeiten, welche konkreten Schritte auf dem Weg in die Digitalisierung für das jeweilige Unternehmen die richtigen sind. Dadurch erhalten die Unternehmen einen angepassten Fahrplan als Starthilfe auf dem Weg in die digitale Zukunft.

  • Was Dir eine Teilnahme bringt? Medienpräsenz mit hoher Reichweite!

    Der Wettbewerb wird von starken Medienpartnern begleitet in Form von großzügigen Anzeigenflächen. Für die teilnehmenden Start-Ups aus den Bereichen IT, Software-Entwickler, Webdesign und Webentwicklung, Online Marketing und Video eine optimale Bühne, sich und ihre Dienstleistungen zur präsentieren. Zum einen zeigen die werbewirksamen Präsentationen die Potentiale und zum anderen die neuen Wege im Bereich der Digitalisierung auf. Für alle teilnehmenden Start-Ups ist es eine großartige Chance, ohne Kosten ihre Bekanntheit zu steigern.

    Konkret: Jeder Medien- und Digitalspezialist bekommt eine Bühne für sich und sein Leistungsangebot im Format jeweils einer ½ Seite in der Frankenpost und im Nordbayerischen Kurier. Außerdem berichten Radio Mainwelle und Radio Euroherz, die Fränkische Zeitung und der Wochenspiegel über den Wettbewerb. Mit regelmäßigen Social-Media-Posts und entsprechenden Links auf einer Landingpage wird ebenfalls auf das Thema aufmerksam gemacht. Über einen Newsletter erhalten potentielle Unternehmen in der Region alle Informationen zum Wettbewerb und den daran beteiligten Digitalunternehmen.

    Die Unternehmen, die die Beratungsleistung erhalten, präsentieren sich als zeitgemäß und zukunftsoffen – wichtig, um die Kundenaufmerksamkeit auszubauen. Darüber hinaus wird die Attraktivität als Arbeitgeber für Fachkräfte maßgeblich erhöht.

     

Die Kooperationspartner

Die einzelnen Schritte des Wettbewerbs: